Installation unter Extrembedingungen

Kunde: Jungfraubahnen Management AG, Schweiz
Projekt: Modernisierung des Datennetzes auf dem Jungfraujoch, 2014
Anwendung: strukturierte Gebäudeverkabelung mit Glasfaser-Backbone, LAN Verkabelung von R&M. Integration aller Dienste in ein LAN (All over IP).

Herausforderung
Wie erweitert und modernisiert man das Hochleistungsnetzwerk in Europas höchstgelegenem Bahnhof? Wie schafft man das

  • unter verschärften alpinen Bedingungen im Winter
  • bei extrem knappen Platzverhältnissen
  • und in der kurzen Zeitspanne von 8 Wochen?

Diese Fragen stellten sich den Projektpartnern der Jungfraubahnen Management AG. Der Betreiber der Tourismus-Destination Jungfraujoch wollte im Zuge von Umbauten und Modernisierungen ein neues Netzwerk installieren lassen.

050.6147Lösung
Im Vordergrund stand bei diesem Projekt die Lösung klimatischer und logistischer Aufgaben. Die Jungfraubahn selbst diente als Transportfahrzeug für das Baumaterial. Weil sie nur geringe Kapazitäten bereitstellen kann, mussten 80 Prozent der Installationsarbeiten in acht Wochen zwischen Mitte Februar und Mitte April 2014 bewältigt werden. Eine perfekt abgestimmte Logistik war entscheidend. R&M musste Lieferzeiten und Liefermengen präzise einhalten. Ein Teil des Installationsmaterials wurde wetterfest verpackt in Zwischenlagern ausserhalb der Gebäude bereitgestellt.

Auf 3‘454 Metern Höhe wurden 100 Telefon- und 200 LAN-Anschlüsse neu installiert. Die R&M-Verkabelungslösung umfasst darüber hinaus mehr als 5‘000 robuste Anschlüsse für Bahnen, Skilifte, Sessellifte und die touristische Infrastruktur. Eine Glasfaserverkabelung dient bereits seit dem Jahr 2000 als Backbone. Sie stammt ebenfalls von R&M. Ein neuer, zweistöckiger Technikraum dient als Zentrale für die Kommunikationsinfrastruktur. Er ist mit 20 Netzwerkschränken und Verteilerräumen verbunden.

v.l.n.r: Jürg Gerber, R&M Switzerland; Urs Berger, Brunner + Imboden AG; Heiri Früh, Jungfraubahnen Management AG

v.l.n.r: Jürg Gerber, R&M Switzerland; Urs Berger, Brunner + Imboden AG; Heiri Früh, Jungfraubahnen Management AG

Resultat
Auf dem Jungfraujoch laufen heute alle Informations- und Kommunikationsdienste effizient und kostengünstig über das einheitliche Internetprotokoll (IP). Die Jungfraubahn kann sogar im Bahntunnel den Zugang zu drei Mobilfunknetzen garantieren.

Elektro-Telematiker Heiri Früh von der Jungfraubahnen Management AG sagt: „Produkte, Beratung und Serviceleistungen von R&M waren einwandfrei und wurden den speziellen Projektanforderungen jederzeit gerecht. Die Installation war unter den gegebenen Umständen eine grosse Herausforderung.“

Video Jungfraujoch – top of Europe

Mai_13

Mai 2013



Help us improve. Send your feedback and suggestions to connections@rdm.com


Jürg Gerber

By Jürg Gerber

R&M Switzerland