Kat. 6A Verkabelung mit Denkmalschutz

Kunde: State Enterprise Ukrainian Information and Telecommunication Networks, Kiew, Ukraine / Synergia SE
Projekt: Restauration und Umbau des Mariinsky Palastes, 2007-2018
Anwendung: LAN-Verkabelung für 220 Ports, Kat. 6A S/FTP Installationskabel, geschirmte Kat. 6 Anschlussmodule, Glasfaser-Plattform für den Gebäudeverteiler.

Herausforderung
Ein Schmuckstück aus der Barockzeit und eines der wertvollsten Baudenkmäler der Ukraine: der Mariinsky-Palast in Kiew, zeremonielle Residenz des Präsidenten. Restaurierung und Umbau erforderten ein feines Gespür, um den architektonischen und historischen Wert zu erhalten.

Trotzdem sollten moderne IT und ein Hochgeschwindigkeits-Datennetz installiert werden. In dem Gebäude finden laufend Verhandlungen und Empfänge statt, die stabile Netzwerkanschlüsse und schnellen Datenverkehr voraussetzen.

Lösung

Die staatlichen Institutionen und der Projektpartner State Enterprise Ukrainian Information and Telecommunication Networks wählten das R&M-Verkabelungssystem, weil es die hohen Ansprüche erfüllte.

Die effiziente und nachhaltige Installationstechnik von R&M erwies sich als optimale Lösung. Sie wird den ästhetischen Anforderungen und dem Denkmalschutz gerecht. Die Verkabelung lässt sich diskret in das wertvolle Gebäude integrieren. Und sie lässt sich lange nutzen, was weitere Installationsarbeiten in den nächsten Jahrzehnten erspart.

Die Basis des LAN ist ein Subsystem der Klasse E. Die Verkabelung besteht aus geschirmten Kat. 6A Installationskabeln und geschirmten Kat. 6 Anschlussmodulen von R&M. Die Glasfaser-Lösung für den Gebäudeverteiler besteht unter anderem aus FiberModul-Kassetten und Mini-Breakout-Kabeln von R&M.

Die R&M-Lösung kam zum Einsatz, weil sie unseren hohen Ansprüchen gerecht wird.

Oleksandr Korotych, State Enterprise Ukrainian Information and Telecommunication Networks



Help us improve. Send your feedback and suggestions to connections@rdm.com


Olga Tysyachnyuk

By Olga Tysyachnyuk