Fischer Sports setzt auf R&Mfreenet

Kunde: Fischer-Mukachevo Ltd., Ukraine

Partner: Synergia SE, Ukraine

Projekt: Modernisierung des lokalen Datennetzes für Produktion und Verwaltung im laufenden Betrieb, 2016

Anwendung: Industrial LAN und Office LAN, geschirmte Kat. 5e Kupferverkabelung, 534 Ports, 14 Verteilerpunkte, 22 km Installationskabel.

Herausforderung
Das ukrainisch-österreichische Unternehmen Fischer-Mukachevo Ltd. ist führender Hersteller von Produkten für den alpinen und nordischen Skisport sowie von Hockeyschlägern für den ukrainischen Markt und den Exportmarkt. Die zuverlässige IT-Infrastruktur, die solide Finanzlage und die starke Marke bilden die Eckpfeiler für den anhaltenden Erfolg des Unternehmens und für effiziente Geschäftsprozesse.

Um diesen Erfolg weiterhin garantieren zu können, musste das gesamte Unternehmensnetzwerk am Produktionsstandort modernisiert werden. Allerdings sollte die Installation im laufenden Betrieb erfolgen.

Fischer-Mukachevo benötigte ein Verkabelungssystem, das sich durch besondere Stabilität und ausreichende Reserven auszeichnet. Denn das Netzwerk bezieht neben den Büros die Produktionsanlagen mit ein. Dort herrschen extreme Infrastruktur- und anspruchsvolle Umgebungsbedingungen. Mehr als 50% der neuen Verkabelung mussten in die Fertigungsumgebung implementiert werden.

Lösung

Wir haben R&Mfreenet gewählt, weil diese Lösung für komplexe Projektziele und -anforderungen am besten geeignet ist,

sagt Yosyp Sich, Head Computer Service and Communications Department.

Das geschirmte Kat. 5e Netzwerk umfasst 534 Kupfer-Ports, 24 Rangierfelder, 14 Verteilerpunkte, Anschlussleisten und Rangierkabel. Standardkabel mit einer Länge von rund 22 km wurden verlegt. Um die Produktion nicht unterbrechen zu müssen, wurde das Projekt in drei Phasen realisiert.

Resultat
Das Projekt wurde in nur sechs Monaten abgewickelt. Die Modernisierung des Datennetzes gelang ohne Produktionsausfälle



Help us improve. Send your feedback and suggestions to connections@rdm.com


Olga Tysyachnyuk

By Olga Tysyachnyuk