Viele Innovationen – viele Möglichkeiten

Sprung von 100 zu 400 Gigabit
Die Übertragungsraten in Glasfasernetzen werden sich in den kommenden Jahren vervierfachen. Für Datacenter geht es um den Sprung von 100 zu 400 Gigabit/s.

Der Markt bietet jedoch zur Zeit eine etwas überraschende Fülle von Lösungen für die entsprechende optische Verbindungstechnik. Eine Reihe von Innovationen wird ab 2018 in den Handel gelangen, darunter verdichtete optische Transceiver und On Board Optics.

Welche Lösung ist erfolgversprechend?
Mit welcher Connectivity-Lösung können Datacenter einen wirtschaftlich erfolgreichen und sicheren Sprung zu 400 Gigabit Ethernet wagen. Im Focusbeitrag des R&M-Kundenmagazins CONNECTIONS No. 53 greift R&M diese Frage auf.

Fazit: Der Wettbewerb um die beste Lösung und ein optimales Kosten-per-Bit-Verhältnis bleibt vorerst offen. Es gibt keine dauerhafte, universelle Lösung, die sämtliche Anforderungen und Anwendungen auf einmal abdeckt. Eher ergibt sich ein zum Status, Einsatzgebiet und Business Case passender und ökonomisch vertretbarer Technologie-Mix.

Derzeit wächst die Nachfrage nach steckbaren fiberoptischen Modulen für 100 Gigabit Ethernet (GbE). Schon bald werden Module für 200 und 400 GbE den Markt erobern. Quelle: LightCounting

Grundlegender Planungsansatz
R&M rät Datacenter-Betreibern, vor dem Kauf der neuesten optischen Verbindungstechnik einige grundlegende Fragen zu klären. Es bietet sich ein Planungsansatz an, der von den physikalischen Variablen der optischen Signalübertragung ausgeht.

Die drei Variablen, um höhere Datenraten zu erzielen, lauten: mehr Fasern, mehr Wellenlängen, höhere Modulation. Es gilt, zuerst die Vor- und Nachteile der Variablen und Spezifikationen bezogen auf das konkrete Vorhaben und die individuellen Präferenzen abzuwägen.

Die Variablen der optischen Signalübertragung: mehr Fasern, mehr Wellenlängen, höhere Modulation. Der Vergleich bzw. das Produkt der drei Achsen führt zum Technologie-Mix, der die jeweils passende Verkabelungslösung darstellt, um mehr Daten übertragen zu können. Grafik: R&M

R&M begleitet und unterstützt seine Kunden im Evaluations- und Planungsprozess als Trusted Advisor für Netzwerk-Infrastrukturen und als Garant für qualitäts- und performanceorientierte Lösungen. Optische Connectivity zählt zu den strategischen Innovationsfeldern von R&M.



Help us improve. Send your feedback and suggestions to connections@rdm.com


Dr. Peter Cristea

By Dr. Peter Cristea

Head of Corporate Technology & Innovation