Optimales Wärmeverhalten, längere Links

Power over Ethernet – die Stromversorgung von Endgeräten über Kupfer-Datenkabel – erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Künftig sollen alle vier Aderpaare für die Speisung genutzt werden (4PPoE). Über jedes Aderpaar soll bis zu einem Ampere fliessen. Damit werden zwar neue Anwendungen ermöglicht. Aber die Netzwerkkabel erwärmen sich stärker. Wärmere Kabel dämpfen die Datenübertragung. Der Effekt zwingt Netzwerkplaner dazu, mit kürzeren Link-Längen kalkulieren zu müssen.

090.2217Bei einem typischen U/UTP-Kabel steigt die PoE-bedingte Erwärmung um den Faktor 5. Ein geschirmtes Kabel weist konstruktionsabhängig einen Faktor von 2,5 bis 3. Das bedeutet: In einem Bündel mit U/UTP-Kabeln entsteht eine zweimal grössere Temperaturerhöhung als bei einem vergleichbaren Bündel mit S/FTP-Kabeln. Bei geschirmten Kabeln hilft das Metall des Schirms, die Wärme aus dem Bündelinneren nach aussen zu transportieren.

R&M wollte nun wissen, wie sich das WARP-Kabel bei Anwendung von PoE verhält. Die R&M Kat. 6A WARP-Kabel gehören zwar zur Klasse der ungeschirmten UTP-Kabel. Ihr Mantel enthält aber eine spezielle Folie zur Reduzierung des Fremdnebensprechens (Alien NEXT). Diese kurzen Metallfoliensegmente (Wave Reduction Pattern, WARP) unterdrücken das Alien NEXT, müssen jedoch nicht geerdet werden, was Installationskosten spart.

Connections_51_Grafiken_E1.indd

Der Kurvenverlauf im Vergleichstest bestätigt das günstige thermische Verhalten. WARP-Kabel erwärmen sich beim grössten Kabelbündel um 14° C weniger und erlauben in diesem Fall eine um 11% längere Übertragungsdistanz als U/UTP-Kabel. Für die Erwärmung kann beim R&M WARP-Kabel, wie bei einem geschirmten Kabel, der Faktor 3 angenommen werden.

Mit dem PoE Calculator von R&M lassen sich Installationen mit handelsüblichen U/UTP Kat. 6A Kabeln und mit R&M WARP Kat. 6A Kabeln simulieren. Mit diesem Tool lassen sich die zu erwartenden Temperaturen in einem Kabelbündel und die sich daraus ergebende maximale Länge einer Verkabelungsstrecke berechnen. Im White Paper „4PPoE – Parameter für die Netzwerkplanung“ informiert R&M über die physikalischen Hintergründe.



Help us improve. Send your feedback and suggestions to connections@rdm.com


Matthias Gerber

By Matthias Gerber

Market Manager LAN